#BeAhead

Erfahren Sie, wie unsere Produkte eingesetzt werden und wie wir Innovation gestalten

12.07.2018

Dacia Arena: ein bedeutendes „Gitter“ für die Pittini-Gruppe

Das neue Stadion in Udine hat für seine Sanierung Schweißgitter der Pittini-Gruppe ausgewählt.

Heute berichten wir über das neue Fußballstadion in Udine, die Dacia-Arena, und wie die Pittini-Gruppe zu deren Bau beigetragen hat, die der lokalen Öffentlichkeit ein Modell mit einem unwiderstehlichen Design bieten kann, das mit den berühmtesten internationalen Stadien mithalten kann.

Das Stadion, das von consorzio Udinese Stadium ATI entworfen wurde, wurde 2015 fertiggestellt und ist in der Lage, etwa 25 Tausend Zuschauer aufzunehmen und ihnen eine komplett überdachte Veranstaltung zu bieten.

 

Seit 2015 ersetzt die neue Struktur das alte Friuli-Stadion, wobei der unverkennbare Überdachungsbereich der Tribüne erhalten geblieben ist.
Die gesamte Struktur des Bauwerks wird durch eine Fassade aus zehntausend Stahlblättern aus gebürstetem Edelstahl verkleidet und wegen deren Fähigkeit, das Licht zu reflektieren, „der Diamant“ genannt.
Für den Wiederaufbau der inneren Struktur andererseits, und zwar der neuen Kurven und der reservierten Sitzplätze, wurden hingegen die Doppelstabmatten verwendet, die von La Veneta Reti, einem Tochterunternehmen der Pittini-Gruppe hergestellt wurden.

La Veneta Reti hat für dieses Projekt etwa 160 Tonnen geschweißte Doppelstabmatten.
Diese Sonderanfertigungen haben sich als die am besten geeignete Lösung erwiesen, um die Bedürfnisse und Anforderungen für die Umsetzung dieser Struktur zu erfüllen, insbesondere aufgrund der Schnelligkeit der Installation sowie der Arbeits- und Materialeinsparung.

 

Ein Bauwerk, an dem auch die Pittini-Gruppe mitgewirkt hat, das in kurzer Zeit rund ums Jahr und nicht nur mit Sportveranstaltungen beachtliche Erfolge erzielte. Eine Struktur, die in die Top-50-Liste der meistbesuchten Museen Italiens aufgenommen und zum Statussymbol auf nationaler und internationaler Ebene wurde.