#BeAhead

Erfahren Sie, wie unsere Produkte eingesetzt werden und wie wir Innovation gestalten

15.05.2018

Die bewehrte Erde der Pittini-Gruppe schützt eine bayerische Kleinstadt!

Der Schutz der Umwelt und der Menschen ist seit jeher eines der Ziele der Pittini-Gruppe. Heute sind wir in Bayern und berichten davon, wie unsere Bewehrte Erde den gesamten deutschen Ort geschützt hat.

Heutzutage treten extreme Naturphänomene immer häufiger auf und sind unvorhersehbar.
Seit ihrer Gründung hat die Pittini-Gruppe ihr besonderes Augenmerk auf diese Probleme gerichtet und nach Lösungen gesucht, die deren negativen Auswirkungen reduzieren.

Heute besuchen wir Bayern, und zwar die Gemeinde Mittenwald, wo sich die Bewehrte Erde der Pittini-Gruppe als erfolgreiche Lösung erwiesen hat, um diesen kleinen Ort vor Lawinen zu schützen.

1999 war die Gemeinde Mittenwald von einem Erdrutsch betroffen, der sich von einer der steilen Felswände über dem Ort löste. Infolge dieses Ereignisses wurde mit der Planung von Arbeiten zur Sicherung und zum Schutz des Gebiets begonnen.

Auch für diese Situation bot die Pittini-Gruppe mit ihren Stahlgittern für Bewehrte Erde und deren besonderen Merkmalen die am besten geeignete Lösung.
Diese Sondermatten wurden von BSTG GmbH hergestellt, einer österreichischen Tochtergesellschaft der Pittini-Gruppe, die sich auf die Herstellung von Schweißgitter spezialisiert hat, einschließlich dieser Sondermatten, mit denen regelmäßige, stabile Hänge geschaffen werden können, die den Wasserablauf ermöglichen und das Wachstum der Vegetation begünstigen und so die Umweltbelastung aufgrund menschlicher Eingriffe verringern.
Insgesamt wurden 5.120 maßgerecht gebogene Sondermatten und 30.720 Formstäbe mit einem Gesamtgewicht von 90,4 Tonnen Stahl geliefert.

Ein Eingriff zum Erhalt des Ortes Mittenwald mit geringen Umweltauswirkungen.