Die erste ausgabe von Steel Training ist zu ende gegangen

Die erste Ausgabe von Steel Training, dem Ausbildungsweg für Abiturienten im Bereich der Mechatronik, ist zu Ende gegangen.

Am Donnerstag, 27. August, wurde dieser Moment im Hauptsitz der Pittini Gruppe in Osoppo offiziell bekannt gegeben: Bei dieser Gelegenheit konnten alle Teilnehmer über ihre Erfahrungen berichten und über ihre Erwartungen für die Zukunft sprechen. In seiner Ansprache erinnerte der Konzernvorstandsvorsitzende Paolo Felice an die Bedeutung des Studiums und des ständigen Engagements für die Ausbildung zur Entwicklung der beruflichen Laufbahn.

Steel Training 2019 bedeutet 544 Stunden Unterricht im Klassenzimmer und 1.300 Stunden praktische Erfahrung: Ein zwölfmonatiger Kurs, in dem die acht ausgewählten Bewerber ihr technisches Wissen und ihre Soft Skills vertiefen konnten, wobei die Theorie mit wertvoller Berufserfahrung in den verschiedenen Unternehmensabteilungen kombiniert wurde.

Die Teilnehmer, die nun ein Ausbildungszeugnis als „spezialisierte Techniker in der Bedienung und Wartung automatisierter Systeme“ in ihren Händen halten, können ihre eigentliche Karriere in den Werken der Pittini Gruppe in Osoppo, Verona und Potenza beginnen.

Das Bildungsprojekt wurde von der betriebsinternen Berufsschule der Pittini Gruppe und in Zusammenarbeit mit der Salesianischen Fachoberschule Bearzi in Udine organisiert.