Steel Training, der Bildungsweg, der die zukünftige Generation für die Stahlindustrie ausbildet

Nahezu 550 Stunden Unterricht im Klassenzimmer und 1.300 Stunden praktische Tätigkeiten in einem zwölfmonatigen Ausbildungskurs. Dies sind die Zahlen der ersten Ausgabe des Steel Training-Projekts, das es acht Abiturienten ermöglicht hat, dank eines unbefristeten Vertrags zu Fachtechnikern ausgebildet zu werden, die auf die Handhabung und Wartung automatisierter Anlagen in den Stahlwerken der Pittini Gruppe in Osoppo, Verona und Potenza spezialisiert sind. Angesichts des Erfolgs der ersten Ausgabe hat der Konzern beschlossen, das Programm erneut anzubieten, und die Bewerberauswahl für einen weiteren Ausbildungskurs geöffnet, der im September beginnt: Es werden acht Schüler unter den Bewerbern von Fachoberschulen ausgewählt, die derzeit das Abschlussjahr absolvieren und sich auf Mechatronik spezialisiert haben.

Das Steel Training-Projekt wird von der betriebsinternen Berufsschule der Pittini Gruppe In Zusammenarbeit mit den Salesianischen Instituten Bearzi in Udine organisiert und bietet alle Instrumente, um sich den Herausforderungen der Industrie 4.0 und der Digitalisierung von Produktionsabläufen im Allgemeinen zu stellen.