Die Pittini-Gruppe öffnet im Rahmen der Veranstaltung „Fabbriche Aperte“ ihre Türen für Schüler

Am Projekt Fabbriche Aperte, einer Initiative von Confindustria Udine, nimmt auch die Pittini-Gruppe teil: ein Weg, um Schüler und Lehrkräfte mit Unternehmen vertraut zu machen, mit dem Ziel, einen konstruktiven Dialog zwischen der Welt der Industrie und der Welt der Schule herzustellen.

Am 26. November steht der Produktionsstandort in Osoppo im Mittelpunkt eines von der betriebsinternen Berufsschule Officina Pittini per la Formazione gemeinsam mit dem Lehrinstitut ISIS Solari – Tolmezzo organisierten und verwalteten Besuchs. Dank einer Besichtigung, die sowohl einen Besuch des Stahlwerks als auch des Walzwerks beinhaltet, können die Schüler die spezifischen produktiven und technologischen Aspekte der Stahlherstellung nachvollziehen.