SIAT baut eine neue Walzanlage

Mit dem Bau einer zusätzlichen innovativen Walzanlage für die Produktion von Spezialprofilen, für die sehr präzise Toleranzwerte gefordert werden, baut SIAT seine führende Rolle in der Produktion von gezogenem Draht und kaltgewalztem Flachstahl aus Walzdraht mit niedrigem und mittlerem Kohlenstoffgehalt aus.
Mit dieser bedeutenden Investition steigert das Unternehmen, das zur Pittini-Gruppe gehört, seine Produktionskapazität auf über 100.000 t/Jahr und setzt damit seine Wachstumsstrategie fort, dank der es schon auf 20 ausländischen Märkten präsent ist und über 200 aktive Kunden zählt.
Die neue Anlage ist eine viergerüstige Walzanlage mit 2 Walzgerüsten mit horizontaler Achse und 2 Köpfen, kann Flachstahl mit einer Breite von bis zu 26 mm walzen und verfügt über ein Maßprüfungssystem im Durchlauf und ein Windung-an-Windung-Wickelsystem.
Mit der neuen Anlage kann dank der besonderen Anordnung mit 2 Walzköpfen das Produktsortiment stark erweitert werden, da jetzt auch Spezialprofile angefertigt werden können:

  • mit rechteckigem Querschnitt mit scharfer oder runder Kante
  • mit elliptischen Querschnitten
  • Profile und Formprofile

Die Oberflächenqualität ist geeignet für:

  • Kunststoffbeschichtung
  • Elektrolytische Verzinkung
  • Emaillierung
  • Verchromung

SIAT-Draht und–Flachstahl haben unzählige Anwendungsbereiche:

  • Elektrohaushaltsgeräte
  • Automotive
  • Möbel und Einrichtun
  • Fenster- und Türenbeschläge
  • Supermarkt-Warendisplays
  • Netze und Zäune.