Auftakt für Management 4 Steel, die Stahlakademie

Das Projekt Management 4 Steel, die Stahlakademie, in der sich die Gruppen Aso, Duferco, Feralpi und Pittini zusammenschließen, ist Teil einer Initiative, die über die einzelnen Unternehmen hinausgeht, um einen gemeinsamen Weg der Hochschulbildung für die Bereitstellung von übergreifendem Wissen sowie von so genannten Soft Skills für interne Mitarbeiter zu schaffen.

Das Projekt, das im Juli letzten Jahres offiziell vorgestellt wurde, zielt darauf ab, die mit der Welt des Stahlbaus verbundene Kultur zu stärken und gleichzeitig die Schaffung eines Netzwerks in der Stahlindustrie zu fördern. Fähigkeiten erweitern und Professionalität steigern. Dies ist der Zweck des Lehrpfads, die heute seinen Anfang nimmt (4. Oktober).
Die Arbeitssitzungen, die zwischen Brescia und Verona stattfinden, sind mit dem Ziel strukturiert, neues Wissen durch einen modernen Ansatz und mit einem besonderen Schwerpunkt auf die Industrie 4.0 zu vermitteln. Von der Analyse von Geschäftsszenarien über die Planung von Prozessen, von Kommunikationstechniken bis hin zu Problemlösungsmethoden, öffnet sich „Management 4 Steel“ der Zusammenarbeit und dem bereichsübergreifenden Wissen, da dies als starker Wettbewerbshebel betrachtet wird.

Bildquelle: Freepik