#BeAhead

Erfahren Sie, wie unsere Produkte eingesetzt werden und wie wir Innovation gestalten

19.10.2018

Ein Flugnetz für die Pittini-Gruppe

Das Gepäck in der Hand, fertig zur Abreise und los geht es... Die Baustahlmatten der Pittini-Gruppe werden vom internationalen Flughafen „Marco Polo“ für die im Rahmen des Masterplans 2012-2021 vorgesehene Sanierung des venezianischen Drehkreuzes ausgewählt.

Gepäck in der Hand, zur Abreise bereit und los geht es…
Ob geschäftlich oder zum Vergnügen: Die Reise zu fernen Zielen beginnt immer an Flughäfen.
In den letzten Jahren hat sich der Flughafen vom einfachen Transitort zu einem Lebensort entwickelt, an dem Sie sich entspannen, aufatmen und sich dank zahlreicher Geschäfte und Dienstleistungen unterhalten können.

Heute besuchen wir Venedig und berichten über einige Besonderheiten des Flughafens in Tessèra, der nach Marco Polo benannt wurde, dem berühmten venezianischen Kaufmann und Reisenden.

Auf dem Flughafen von Venedig-Tessèra wurde am 29. März 1958 (vor etwa 60 Jahren) der Grundstein gelegt. Die Einweihung des Flughafens erfolgte am 31. Juli 1961.
Er befindet sich in einem strategischen Gebiet des Nordostens, ca. 13 km von Venedig entfernt. Im Laufe der Jahre hat es sich zu einer echten Ressource entwickelt, die nicht nur für die Region Venetien, sondern auch aus wirtschaftlicher und touristischer Sicht von größter Bedeutung ist und einen wichtigen Zwischenstopp für nationale und internationale Flüge darstellt.

Um dem Anstieg des Flugverkehrs und den zahlreichen neuen Verbindungen im Jahr 2002 innerhalb des venezianischen Flughafens Rechnung zu tragen, der derzeit von der Holding Save SpA verwaltet wird, wurden diverse Renovierungs- und Erweiterungsarbeiten in Angriff genommen, die den Flughafen zu einem der modernsten Drehkreuze der Welt gemacht haben.

 

Zu diesen Sanierungs – und Modernisierungsarbeiten, die unter den im Masterplan 2012-2021 für den Flughafen Venedig vorgesehenen Entwicklungsplan fallen, hat die Pittini-Gruppe mit der Lieferung von gut 1100 Tonnen Standard-Baustahlmatten beigetragen. Diese Stahlgitter wurde über die Kunden ITINERA und I.C.M S.p.A. geliefert.

Wenn Sie in Venedig landen oder von dort abfliegen, denken Sie daran, dass die Infrastruktur auch Elemente der Pittini-Gruppe enthält!

Wir wünschen allen eine gute Reise!