#BeAhead

Erfahren Sie, wie unsere Produkte eingesetzt werden und wie wir Innovation gestalten

21.10.2020

Eine innovative Lärmschutzwand mit nachhaltigem Kern

Ein Produkt, das aus dem Verarbeitungsabfall des Stahlwerks stammt, steht im Mittelpunkt großer Infrastrukturen.

Innovative Lärmschutzwände aus Streckbeton zum Schutz von Wohngebieten vor der Lärmbelastung der A4, einer der wichtigsten Straßenverkehrsadern, die Norditalien von West nach Ost durchquert.

Während der Erweiterungsarbeiten zwischen Quarto d’Altino und San Donà di Piave erforderte der starke Verkehr, der hauptsächlich durch Schwerfahrzeuge verursacht wird, den Einsatz einer geeigneten Lösung zur Lärmabsorption, insbesondere auf den neuen Abschnitten in der Nähe kleiner Siedlungen entlang der von Autovie Venete verwalteten Strecke.

Beim Bau strategischer Infrastrukturen wird zunehmend auf die Kompatibilität mit der jeweiligen Umgebung geachtet. Aus diesem Grund stellt die Schalldämmung auf Autobahnen ein grundlegendes Element dar. Die auf etwa zehn Kilometern beidseitig angebrachte Lärmschutzwand besteht aus vorgefertigten Stahlbetonplatten und Schallschutzplatten aus Streckbeton.

Eine Lösung, die dank der Stratigraphie und der geometrischen Beschaffenheit der Oberfläche hohe Absorptionseigenschaften und einen nachhaltigen Kern aufweist.

 

Ein wichtiger Beitrag kam von der Pittini Gruppe, und zwar sowohl in Bezug auf die Produktionseffizienz, als auch im Hinblick auf das Prinzip der Nachhaltigkeit. Das aus anfallenden Rückständen bei der Stahlherstellung gewonnene Produkt Granella® wird als Granulat beim Bau von bituminösen Straßenbelägen sowie in Zementkonglomeraten und Zementmischungen verwendet.

Es handelt sich um ein authentisches Beispiel der Kreislaufwirtschaft: ein Produkt, das aus dem Rückgewinnungs- und Verbesserungssystem eines Industriematerials stammt und in eine andere Produktionskette eingeführt wird und dadurch zu einer wertvollen Ressource wird.

Darüber hinaus ermöglicht die Verwendung von recyceltem Material wie Granella® die Zertifizierung der Produkte für die Bauindustrie im Rahmen der so genannten CAM (Mindestumweltkriterien).